Aktuell Termine Lexikon Archiv Rezepte Kontakt Impressum
ARCHIV
Erstmals DaVinci- Roboter bei einer Lebendnierenspende im Einsatz
Aprikosenkerne mit bitterem Beigeschmack
Bei Unterzucker gegensteuern
Gezielte Ernährung stoppt Sehkraftverlust
Schmerztherapie: so früh wie möglich
Behandlungsansatz für Gallengangkrebs
Parkin schützt Nervenzellen vor dem Zelltod
Herzmuskelzellen aus dem Labor
Wasserkefir oder Kombucha?
Aussichtsreiche neue Therapieform bei Hautkrebs
Cranio-Sacral-Therapie
Naturheilkundetag Landau 2010
Kardiale Bildgebung
Rote, eitrige Augen
Verantwortung und Bedauern gehören zusammen
Steine sind nicht immer wertvoll
Die gute alte Seife
Vitamin D schützt das ungeborene Kind
Wie lange wir leben…
Enzyme - wichtig für biologische Vorgänge
Insulinunabhängig?
Nasendusche mit Salzlösung
Gesundheitsgefahr Druckertoner
Propolis unter Arzneimittelgesetz!
Kardiale Bildgebung
Gesunde Herbstfrüchte
Risikofaktor Alter


Pfälzer Naturheiltag in Landau




Am 4. September 2010 fand der Pfälzer Naturheiltag von und mit Udo Lamek, Heilpraktiker, aus Landau im Alten Kaufhaus statt. Hochqualifizierte medizinisch-naturheilkundliche Vorträge und eine Ausstellung mit weit über 200 Besuchern ergaben ein stimmiges Bild eines Naturheiltages.

Die Vorträge richteten sich hauptsächlich an das fachliche Publikum, waren aber so gehalten, dass auch medizinisch interessierte Laien sehr gut folgen konnten. Einer der Höhepunkte des Tages war ein Vortrag von Dr. rer. nat. Reinhard Hauss "Können Darmbakterien dick machen?" mit neuen Ansichten über Vorgänge im Fettgewebe. Dieses Gewebe wird nun nicht mehr nur zur Fettspeicherung betrachtet, sondern wie ein eigenes Organ. Dieser Vortrag wurde zum ersten Mal in Deutschland gehalten – eine Premiere sozusagen.

Den Eröffnungsvortag nach der Begrüßung durch Udo Lamek, hielt Karl Friedrich Liebau, der Chefredakteur der Zeitschrift "Naturheilpraxis". Er hielt ein Plädoyer für die Naturheilkunde als Standard in der Medizin.

Dr. Wieland Bookmann sprach über moderne Diagnoseverfahren und über ihre zeitgemäße Anwendung. Ein fachlich fundierter Vortrag, der einem oft ein Schmunzeln abrang, vor allem, wenn die dahinter stehende ernste Aussage betrachtete.

Da das Hauptthema des Pfälzer Naturheiltages die richtige Ernährung thematisierte, passte der Vortrag von Diplom Medizinerin Steffi Gessner hervorragend dazu. Sie warf die Frage in den Raum, ob wir uns heute krank äßen? Natürlich konnte sie diese Frage bestens beantworten und so ging denn auch mancher mit nachdenklichem Gesicht aus ihrem Vortrag.

Was wäre aber ein Naturheiltag mit Udo Lamek ohne das Thema Essig? Gleich zwei dieser Vorträge standen den Besuchern und Besucherinnen zur Verfügung. "Fit mit Essig und Öl" von Dr. Jürgen Schulze und "Gesund und fit mit Wein und seinem Sauren Bruder Essig!" mit Dr. med. Holger Ludwig gaben interessante und kurzweilige Informationen darüber. Wein und Essig haben mehr Einfluss auf den Stoffwechsel, als man bis vor kurzem dachte. Natürlich wusste die Volksmedizin schon immer über die Wirkungen von Wein und Essig auf den menschlichen Organismus, aber dennoch gibt es da Wechselwirkungen, die erst die moderne Forschung herausgefunden hat.

Es war ein Naturheiltag, der viel Wissen vermittelte, aber auch eine musikalische Seite besaß. Thomas Eberle präsentierte vor der Mittagspause mit Klangschalen und meditativen Gesängen eine Oase der Ruhe und Entspannung in diesem dichten Wissens-Input.

Erfahren Sie in den nächsten Tagen mehr über den Pfälzer Naturheilkundetag in verschiedenen Filmberichten. (rw)

Omas Apotheke
Infekte der Atemwege - Reizhusten - Halswickel - Bauchwickel
Die Heilkraft der Lindenblüten
Filmberichte
Ganzheitliche Therapie von Wirbelsäulen und Gelenkerkrankungen
Rezepte
Mangold - vitaminreiches Gemüse